Skip to main content

Wieso sie schon beim Hausbau ihren Spielturm planen sollten

Planung ist das A und O – besonders beim Hausbau: Das sollten sie bei ihrem Spielturm beachten

Wenn ein neues Haus gebaut werden soll, gibt es eine menge Dinge die geplant und bedacht werden Müssen: Soll das Haus verklinkert oder verputzt werden? In welchem Stil soll der Neubau sein? Wie soll der Karten angelegt werden?

Oft kommt die Planung für die Kinder zu kurz. Es wird zwar an den Garten und die dazugehörige Rasenfläche gedacht – doch an die Spielgeräte denkt man meist erst später.

Doch besonders bei den Spielgeräten im Garten ist es äußerst Sinnvoll schon bei der Hausplanung seine Pläne so detailiert wie möglich zu machen.

Ideal für den heimischen Garten ist ein Spielturm. Denn aufgrund der großen Auswahl ist es möglich einen Spielturm in den verschiedensten Varianten zu kaufen. Die verschiedenen Spielgeräte gibt es in verschiedenen Ausführungen, mit Rutschen, Schaukeln, Kletterwand, Strickleitern und natürlich in verschiedenen Farben.

Spielturm und Haus zusammen planen

Um später einige Probleme zu vermeiden, ist es sinnvoll schon beim Hausbau an den späteren Spielturm zu denken. Wichtig bei der Planung des Grundrisses ist auf jeden Fall der Platzbedarf den so ein Spielgerät später hat. Die Größe eines Spielturms ist je nach Modell und Ausführung unterschiedlich. Sinnvoll ist es auch, den Platz des Spielturms nicht zu knapp zu bemessen – die meisten Spieltürme lassen sich Modulartig zusammenstellen und auch erweitern. Sollten sie also in ein paar Jahren mehr Kinder bekommen oder einfach älter werden, so lassen sich die Spielgeräte einfach erweitern. Bauen sie einfach eine Kletterwand, Rutsche, Schaukel oder Strickleiter zusätzlich an ihren Kletterturm.

Die Umgebung und der Untergrund eines Spielturms

Es ist also empfehlenswert darauf zu achten das genügend viel freier Raum für ihren Spielturm vorhanden ist. Damit ihre Kinder auch beim herumtoben nicht aufpassen müssen sich zu verletzen, planen sie am besten eine Pufferzone von 1-2 Metern ein. Natürlich ist es auch wichtig, sofern eine Schaukel vorhanden ist, dass sie vor und hinter der Schaukel genügend Platz lassen, damit keins der Kinder unabsichtlich beim Schaukeln von den anderen getroffen wird.

Auch der richtige Untergrund für einen Spielturm spielt eine wichtige Rolle. Somit sollte man auch diesen Aspekt bei der Bepflanzung des Gartens mit einbeziehen. Passen sie also auf, dass keine Wurzeln, Äste oder größere Pflanzen zu dicht an ihren Spielturm heranwachsen. Dies sind alles kleine Gefahrenstellen für ihre Kinder.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *